Freitag, 7. September 2012

Klassiker trifft Strick-Guerilla!

Da die Mülltonne auf dem Feinkosthof vor unserer Werkstatt in ein farbiges Strickgewand gekleidet wurde, haben wir uns inspirieren lassen und die wunderschöne Opalglas-Lampe mit einer Farbwechselglühlampe ausgestattet ;-)

Die seltene Pendelleuchte wurde vom Leuchtenbau Leipzig in den 50er und 60er Jahren hergestellt. Der Entwurf bezieht sich auf einen produzierten Lampentyp von Kandem aus den 30er Jahren, welcher von den Bauhausdesignern Marianne Brandt und Hin Bredendieck entworfen wurde.

Die Lampe besticht durch ein zeitloses und schnörkelloses Design. Sie besitzt eine mundgeblasene, opalene Glasglocke mit halbtransparentem Boden für ein tiefstrahlendes Licht. Die steile Kegelform des Glasschirms reduziert Staubablagerungen auf ein Mindestmaß. Der Schirm ist mit Scharnierschrauben an einem konischen Aluminiumaufsatz befestigt. Die Leuchte ist in der grauschwarzen Originalfarbe oder in poliertem Aluminium, in variabler Pendellänge, Verteilerdose und E27-Porzellanfassung erhältlich.

Das farbige Strickkleid stammt übrigens aus den Nadeln der Bunten Strick Guerilla Leipzig. Auf dem Feinkostblog gibt es dazu noch weitere Fotos und Informationen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen