Dienstag, 7. August 2012

Reise ins verfallene Detroit

Die französischen Fotografen Yves Marchand und Romain Meffre zeigen in ihrer Arbeit The Ruins of Detroit monumentale Bilder eines verlassenen und verfallenen Detroits. Die einst blühende Metropole der  Automobilindustrie zog zu Beginn des 20. Jahrhunderts viele Einwanderer an. In den letzten 60 Jahren ist die Bevölkerung der Motor City um die Hälfte geschrumpft.

Der Artikel der Online-Kulturplattform Kunst+Film gibt einen kleinen historischen Abriss und präsentiert einige Bilder aus der Serie der beiden Fotografen. Ein kurzer Film gibt zudem Einblicke in die Anfang des Jahres in Berlin gezeigte Ausstellung.

Neben der Serie The Ruins of Detroit haben Yves Marchand und Romain Meffre auch Industrieruinen in Ostdeutschland dokumentiert. Bei ihrem Projekt Eastern Germany industrial vestiges begeben sie sich auf Spurensuche und konservieren Momentaufnahmen längst verblühter Industriekultur in fantastischen Bilder.

Der 230-seitige Bildband "The Ruins of Detroit"
von YVES MARCHAND und ROMAIN MEFFRE
ist 2010 im Steidl Verlag erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen